Spieltag 6. Februar

Hallo Borussen,

klicken vergrößert

je nachdem, in welcher Mannschaft man gespielt hat, hatte man heute wieder einen richtig schönen Fußballmittag, oder auch nicht.

Die Mannschaftsverteilung, seht Ihr ja oben, schien eigentlich recht ausgeglichen. Es stellte sich aber bald heraus, das die Mannschaft ohne Leibchen sehr viel konsequenter verteidigte & aus der Verteidigung schneller umschaltete. Viele Konter und ein ruhiges, konzentriertes Angriffspiel ließen den Grünen nur wenig Chancen, nach dem 4:0 zurück zu kommen. Das erste Spiel endete 10:5.

Auch im zweiten Spiel kamen die Grünen nicht so richtig in den Tritt. Vorne den Ball zu hoch & zu viele Ballverluste im Aufbau, und nach hinten zu wenig Arbeit und zu wenig Biss in der Verteidigung. An dieser Stelle muß aber unbedingt unser Steffi erwähnt werden, der heute einen überragenden Tag hatte! Jeder Schuss ein Tor, und wenn er nicht schoss, dann gab er meisst den Assisst. Nicht nur im ersten Spiel, sondern auch im Zweiten. Ein kleines Beispiel: die ersten vier Tore in Spiel 2 für die Leibchenlosen schoss er allein, die nächsten Zwei bereitete er vor – überragend! Besonders in diesem Spiel gelang es den Grünen kaum ein Tor zu schießen. Das übernahm die Mannschaft ohne Leibchen gleich mit. Zwei Eigentore in Spiel 1  und zwei in Spiel 2. Spielende: 20:7.

Da sich das dritte Spiel genauso wie die beiden Vorhergehenden gestaltete, wechselten wir bei 5:1 nochmal die Mannschaften. David ging zu grün & Ko-ki zog sein Leibchen aus. Es ging noch einmal von vorn los. Das Spiel wurde nun ausgeglichener. Die Mannschaft ohne Leibchen bis 3 immer ein Tor voraus, dann Ausgleich zum 3:3. Grün kämpfte jetzt, machte vorn über Einzelleistungen Tore, arbeitete zurück und machte es den Leibchenlosen schwieriger erfolgreich abzuschließen. Insgesamt saßen aber wahrscheinlich die vorhergehenden Spiel im Kopf und in den Knochen, dazu bekam die Verteidigung den Mann vor dem Tor nicht in den Griff, so das die Mannschaft um Nico, Sebastian, Steffi und nun Ko-ki auch in dem letzten Spiel nicht zu schlagen waren. Endstand 10:6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.