Spieltag 23.07.2010

Hallo Borussen,

Was für ein Spieltag! Für die eine Mannschaft ein leichtfüßiger, amüsanter Spieltag, für die andere Mannschaft eine dreifache Energieleistung, ein Kampf gegen sich, gegen den Gegner und das Glück.

Als erstes war es schön, das Jens wieder einmal den Weg aus Berlin zu uns gefunden hatte & das Sven, mit einem Kaffeepott, auch dabei war :O).

Das erste Spiel begann mit einem Kopfballtor der Leibchenlosen. Olli setze sich gegen David (grün) durch und holte so die ersten zwei Punkte für die Leibchenlosen. Die Szene stand ein wenig Pate für den gesamten Spieltag. Die Mannschaft ohne Leibchen spielte sehr schönen Fußball. Das Stellungsspiel und die Arbeit nach hinten waren top, der Ball lief ausgezeichnet. Und vorn half, neben Konsequenz, auch kräftig Fortuna, da passte einfach alles. Bei Grün passte nichts, obwohl sie das Spiel machten. Noch nahmen sie es mit Ruhe das die Bälle versprangen, die Zuspiele nicht ankamen, Pfosten und Latte im Weg standen und bei der Mannschaft ohne Leibchen einfach fast jeder Ball reinging. So war das erste Spiel relativ schnell vorbei. 10:4 für die Mannschaft ohne Leibchen.

Spiel zwei dagegen begann für Grün hoffnungsvoller. 2:0 nach schnellen, konsequenten Spielzügen. Doch das Pech klebte weiterhin unter den Sohlen. Grün kämpfte, machte Druck, kam oft vors Tor, scheiterte aber auch hier spätestens am Abschluss, oder am wieder stark agierenden Torwart. Die Leibchenlosen konterten schnell und effizient, und nutzten fast jeden der nun wieder auftretenden Fehler der Grünen konsequent und mit spielerischer Leichtigkeit. Nach 4:4 und 5:5 zog die Mannschaft ohne Leibchen auf 7:5 und 9:7 davon. Grün hatte, ob der eigenen vergebenen Chancen und der hohen Fehlerquote, Mühe die Fassung zu bewahren, gab sich letztenendes nie auf und drehte mit viel Kraft und Willen das Spiel zm 10:9. Wie gesagt, ein sehr intensiver Spieltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.