Spieltag 18.09.2010

Hallo Sportsfreunde,

nicht auf dem Bild, aber dabei: Enrico
Langsam hat der Mannschaftsumbau Konturen angenommen. Bassben, Olli und Ole sind kontinuierliche Bestandteile unserer Spiele geworden, und auch Ulf ist nach (oder auch: trotz :O) dem letzten Spieltag wiedergekommen. Auf Eikes Anzeige haben sich noch zwei weitere Interessenten gemeldet, die Mitte Oktober reinschnuppern werden. Heute brachte Nico Nick mit, dem es anscheinend gut gefallen hat.
Nun zum heutigen Spieltag. Wir begannen zu neunt ( Bassben konnte erst etwas später dazukommen) in folgender Besetzung:
Arne jun., David, Nick, Nico und Sven spielten in grün gegen Enrico, Ole, Olli und Ulf, die ohne Leibchen unterwegs waren. Also Fünf gegen Vier. Das machte sich auch bemerkbar. Die Leibchenlosen kombinierten eigentlich recht gut, aber fast jeder Fehler wurde in Überzahl schnell und konsequent ausgespielt, und meist mit einem Tor abgeschlossen. Trotzdem erspielten sich die Leibchenlosen nicht wenige Torchancen, am gut aufgelegten Keeper der Grünen aber, kam kaum etwas vorbei. Endstand 10:1.
Beim Stand von 2:1 für Grün, stieg Bassben bei der Mannschaft ohne Leibchen in das zweite Spiel ein. Jetzt, bei Fünf gegen Fünf, war das Geschehen ausgewogener. Grün immernoch einen Tick genauer, konsequenter, schneller, und deshalb immer einen Treffer voraus. Aber die Tore fielen jetzt langsamer. Es wurde ruhiger kombiniert, länger abgewartet, im Rückwärtsgang lauffreudiger verteidigt und die Chancenverwertung war nicht mehr so hoch. Grün zog am Ende noch mal an und gewann mit 10:7.
Für das dritte Spiel wurden die Mannschaften neu gemischt. Ohne Leibchen spielten jetzt Enrico, Nico, Ole, Sven und Ulf gegen Arne jun., Bassben, David, Nick und Olli in Grün. Das sah nach einigem Druck für die Grünen aus. Die Leibchenlosen legten auch gleich mit dem 1:0 vor. Grün glich aus. Um das nächste Tor gab es ein zähes Ringen, und es dauerte ein ganze Weile, bis es fiel: 2:1 für die Leibchenlosen, Grün glich aus. Es folgte eine Phase massiven Drucks der Mannen um Sven, die Folge: sie zogen auf 4:2 davon. Doch die Grünen kämpften sich nach einem kurzen Hänger wieder in die Partie und trotzten den spielerisch stärkeren Leibchenlosen ein 4:5 ab.
Besonders die letzte Partie hatte technisch und kämpferisch ein Klasse Niveau, an dem alle ihre Freude hatten. Zum Schluß bleibt zu sagen, dass Svens Ankündigung sich endlich einmal erfüllt hat, denn Nico und er gewannen heute alle drei Spiele! Und Ulfs Negativserie ist schon nach kurzer Zeit gerissen (er gewann heute sein erstes Spiel und schoss mind. 2 Tore!), was auf eine glorreiche Karriere hindeuten könnte…. ;O).
Mit 12:0 Stimmen im Rücken werde ich mich um ein Freundschaftsspiel im Oktober kümmern. Bis kommenden Samstag. Uns allen ein schönes Wochenende und eine gute Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.