Spieltag 11.12.2010

wieder mal ein herausragendes Foto :O)

Zuerst: herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Bassben! Vielen Dank für Dein Engagement um die Mannschaft in der zurückliegenden `dünnen` Zeit.

Mit zehn Mannen, äh stimmt nicht. Wir hatten ja heute eine Premiere, also: mit einer Frau und 9 Mannen waren wir gespannt, wie ein Spiel mit folgender Verteilung wohl werden würde:

Andrè 1, Enrcio, René, Tino und Ulf gegen André 2, Basti, Birgit, David und Wüsti.

Es wurde gut und ausgeglichener als (zumindest von mir) gedacht. Ich hatte mit vielen Toren gerechnet, aber es dauerte sehr lange bis das Erste fiel. Die Reds legten kombinationsstark los, spielten teilweise onetouch mit drei, vier Ballberührungen vors Tor, es fehlte aber vorerst noch an der Genauigkeit beim Abschluss, oder der wachsame Keeper war noch dran. Ganz so flüssig ging das bei den Blacks noch nicht, aber auch hier lief der Ball gut, wurde auf die herausgespielte Chance gewartet. Trotzdem: kein Tor. Langsam stabiliserten sich beide Mannschaften in der Abwehr. So fiel das ersten Tor erst aus einem Konter heraus. Und ein klein wenig überrraschend für die Blacks.

Die nahmen jetzt auch das Tempo der Reds an und es ging mit ansehnlichen Spielzügen hin und her, das Spielfeld rauf und runter. Mit Einzelleistungen war nichts zu bewegen, es ging nur über das Team. Bis zum 4:3, immer ein Tor die Blacks, dann ein Tor die Reds, lagen die Blacks vorn. Dann drehten die Reds das Ergebnis mit einem schönen Kopfball von André 1 zum 5:4. Dabei verging die Zeit, und nach dem 5:5, dem 6:5 durch die Reds und dem Ausgleich zum 6:6 einigten wir uns, da schon mehr als eine Stunde gespielt waren, auf Pause. Bisher ein sehr schönes Spiel! Den technisch ambitionierten Reds André 1, Enrico und René mit den in der Defensive starken und nach vorn nachrückenden Tino und Ulf, standen auf Augenhöhe die Blacks mit der bugaparkbewährten, nach vorn und hinten bewegliche Achse Birgit (starkes Stellungsspiel), André 2, Basti, dem davor rackernden Wüsti und David im Tor in einem ausgeglichenen und für beide Seiten sehr zufriedenstellenden Spiel gegenüber.

Zur Pause mußte dann Wüsti los und Tino wechselte (jetzt farblich vollständig passend) zu den Blacks. Es spielten also jetzt 5 Reds gegen 6 Blacks. Bei Letzteren ließ die Konzentration konditionsbedingt ein wenig nach. Das nutzten die schnellen Reds, indem sie jetzt mehr Tore aus den zahlreichen Chancen machten. Nach 3:1 und 6:3 konzentrierten sich die Blacks wieder und kamen noch zum Ausgleich, bevor Ulf und André 1 das Spiel mit einen sehenswerten Doppelpass auf engstem Raum und erfolgreichem Abschluss entschieden. Ein Klasse Spieltag!

Bis nächsten Samstag. Da hat Bassben Bier versprochen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.