Spielkultur

An alle Mitspieler von Borussia Potsdam, SEHR WICHTIG!

Hallo Sportsfreunde,
aus Gesprächen mit unseren dienstältestesten Mitspielern, die schon Bestandteil der Mannschaft sind, als wir noch in der Telekomhalle gespielt haben möchte ich einen Aufruf starten:

Bitte laßt uns JETZT bei unserem fussballerischen Einsatz mehr auf uns und unsere Mitspieler achten!

Es geht darum, das das Spiel deutlich ruppiger geworden ist. Es wird in der Tendenz im Zweikampf nicht mehr zurückgezogen, sondern sehr gehakelt. Fouls werden aus dieser veränderten Sicht nur noch von wenigen Verursachern (frühzeitig) selbst angezeigt. Auch wenn ein engagierter Fußball Bestandteil unserer Spielkultur ist, sind wir mit der jetzigen Intensität und Körperorientierung nicht mehr einverstanden.
Wir wünschen uns einen technisch und auf den Ball orientierten Fußball. Zweikämpfe sollten sehr kurz, nicht auf den Körper und achtsam, also defensiv orientiert sein.
Für unser Spiel könnte das heißen:

1. lieber Zweikämpfe durch frühzeitiges Passspiel (ggf. hintenrum) vermeiden!
2. Bei Zweikämpfen im Pressing ein-, maximal zweimal kurz attakieren, dann zurückziehen!
3. Fouls in Hinsicht auf Vorsicht proaktiv, frühzeitig und niedrigschwellig anzeigen!

Gute Beispiele:
Orientieren können wir uns z. B. im Angriffsspiel an der Spielweise von Olli – er passt trotz seiner technischen Stärke spätestens, wenn er körperlich attackiert wird, meißt aber lange davor.
Im Aufbauspiel könnten z. B. Enrico und Ulf richtungsweisend für uns sein – nicht mit der Brechstange zweikampforientiert nach vorn, sondern passorientiert auf den freien Mann – und wenn es nicht geht, entspannt hintenrum mit Torwart.

Im Verteidigungsspiel, wo es am ehesten an den Körper geht, ist z. B. die Spielweise von Andrè II ein mögliches Beispiel – er attackiert kurz und konsequent, und zeigt dabei Fouls am Gegener oft frühzeitig und niedrigschwellig an.

Lasst uns das entspannt, offen und aufmerksam angehen. Wir spielen miteinander, nicht gegeneinander.

Bis zum nächsten Spieltag!

David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.