Spielbericht 25.02.2012

Hallo Borussen,

Ole fehlt

für solche Spiele stehen wir auf dem Platz! Die einhellige Meinung zum Spiel war: So dicht, so umkämpft, so aufreibend und vor allem lang war seit einiger Zeit keine Spiel mehr. Ausgeglichenheit mit verschiedenen Gewichtungen. Gelb legte mit Olli und Ole leichtfüßig los und kombinierte zügig zwei Tore heraus. Bunt, bis dahin noch ein wenig unkoordiniert, begann jetzt mit Patty, Lukas, René II und André II richtig zu wirbeln, und die nicht ganz so gedankenschnelle gelbe Abwehr auseinander zu laufen. Glück für Gelb, das Keeper Ulf hellwach eine außerordentliche Glanztat nach der anderen lieferte. Und da waren schon sehr starke Reflexe dabei! Bunt also vorn mit viel Druck, aber noch mit Pech in der Verwertung.

Dem 2:1 folgte das 3:1, dann 3:2, 4:2, 4:3, aber ganz langsam. Gelb stand defensiv in dieser Phase sicherer, auch wenn Ulf immer mal wieder glanzvoll eingreifen durfte, und führte das Spiel von vorn. Ansehnlicher Kombinationsfussball über Ole, Olli und Axel mit nachsetzendem Druck aus der zweiten Reihe mit Tom und David. In der nächsten Phase begann sich Bunt in der Abwehr zu stabiliseren. Patty, Lucas und René II machten vorn weiter Dampf, während jetzt auch das Mittelfeld konsequenter dicht gemacht wurde, indem nicht nur der hängend agierende André II, sondern auch Eduard und Enrico nach vorn mitgenommen wurden. Trotz starker Abwehrleistung auf beiden Seiten ergaben sich durch geduldiges Spiel und eine wachsame zweite Reihe (z.B. Enrico, David) immer wieder Torchancen. Anlauf für Anlauf auf beiden Seiten, und doch brauchte es so seine Zeit, bis zum jeweils nächsten Tor. Bei Gelb ließ die Konzentration des Spiels aus der Abwehr heraus ein klein wenig nach und Bunt wußte das besonders mit dem stets aufmerksamen und beweglichen Patty zu nutzen. Diese Kontertore zeichneten sich trotzdem überwiegend nicht durch seine Einzelleistung aus, sondern durch sein geduldiges Warten und das Auge für den nachrückenden Mitspieler im richtigen Moment. Bunt übernahm langsam die Spielführung und glich zum 7:7 aus. 
In der dritte Phase des Spiels erhöhte sich die Spannung und der (faire!) Einsatz noch einmal. Keine Mannschaft dominierte die hochkonzentrierte Ausgeglichenheit. Beide Mannschaften wollten unbedingt das nächste Tor. Bei Gelb zeigte Axel auch nach einer Stunde wie wichtig in den entscheidenden Momenten seine Durchsetzungsfähigkeit ist. Ollis Beweglichkeit+Kreativität, Oles Ruhe+ständige Anspielbarkeit, Toms läuferische Disziplin und Davids Konsequenz taten das Übrige dazu. Pattys Beweglichkeit, seine Fähigkeiten am Ball, Lucas Antizipation+Vollenden, André IIs Unermüdlichkeit+Übersicht als Nahtstelle zwischen Abwehr und Angriff, Enricos klarer Spielaufbau aus der Abwehr+seine Laufbereitschaft im Rückzug, René IIs Geduld und Eduards Herangehen an die konditionellen Grenzen bildeten das Gegenstück bei den Bunten. Und obwohl es den Gelben gelang, das Tor zur Führung und zum letztendlichen Sieg immer ein wenig früher zu schießen, hätte genau so gut Bunt am Ende den minimalen Schritt vorn sein können. Dieser Schritt gelang unserem Axel, was wir ihm besonders gönnen. Das Spiel dauerte mehr als eine Stunde. Gewonnen hat aber aus meiner Sicht unser aller Spiel!
An so einem Spieltag hat, wie auch hoffentlich geschehen, jeder eine Heraushebung verdient. Zwei Mitspieler möchte ich an dieser Stelle noch einmal nennen. Ulf wegen herausragender Reflexe im Tor, und Patty wegen vorbildlicher Fairness und Dienst an der Mannschaft.
Bunt: André II, Eduard, Enrico, Lucas, Patrick, René II
Gelb: Axel, David, Ole, Olli, Tom, Ulf
Dank allen Sportsfreunden die schon Ihren Beitrag zu unserem Sponsoring geleistet haben.
Bis kommenden Samstag. Sport frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.