Spielbericht 17.08.13

Da es kurzfristig eine Absage gab, ging es mit 7 SportsfreundInnen in den heutigen Spieltag. Axel, David und Enrico spielten in Orange gegen Birgit, Carsten, Eduard und Ulf in Bunt. 
 
Die unterzahligen Orangenen fanden, auf ein sauberes Kombinationsspiel bedacht, bedächtig aber gut ins Spiel. Zwar klappte nicht jeder Abschluss und auch nicht jeder Zweite, der Dritte passte dann aber meißtens. Die Bunten hatten einen etwas rumpeligen Start, Ballkontrolle und Passwege funktionierten noch nicht so wie gewünscht. So ging es mit einem sich vergrößernden Abstand bis zum 9:4. 

Dann machte es bei den Bunten klick. Die Abwehrarbeit wurde engagierter und erfolgreicher geführt, die Überzahl im Angriff ausgespielt und der Ball sehr viel besser kontrolliert. Auch mental wurde das Ruder herumgerissen. Team Orange stand jetzt in der Abwehr zu hoch und suchte im Angriff oft zu schnell vergeblich den Abschluss. So kam es tatsächlich noch zum Ausgleich, 9:9.
Eine Einzelaktion brachte schließlich den, in dieser Phase des Spiels, etwas glücklichen Sieg für das Team Orange.

Im zweiten Spiel machten sich die Tagestemperaturen und der, der Spielerzahl geschuldete große, ständig zu überbrückende Raum bemerkbar. Orange stand weiterhin zu hoch in der Abwehr, was den Bunten häufig ermöglichte, im 3 gegen 2 erfolgreich vor dem Tor zu agieren. Schoss aber dank individueller Stärke und weniger konsequenter Abwehrarbeit aufgrund nachlassender Kondition (mit Ausnahme von Birgit) vorn immer ein Tor mehr, als hinten hineinkam. So endete Spiel No°2 recht klar 10:7.

Eduard und Axel wechselten für das letzte Spiel die Mannschaften. Orange kombinierte nun wieder erfolgreich und setze sich dank einer guten Torwartleistung ein wenig ab. Aber Bunt hielt offensiv aus der Überzahl heraus dagegen.

Zwei Fehler im Mittelfeld (auch durch früheres Pressing entstanden) brachten den Bunten zwei leichte Tore und ‚Morgenluft‘, das Spiel in den letzten verbleibenden Minuten doch noch erfolgreich entscheiden zu können. Kurz vor Schluss gelang der Ausgleich und der Druck auf das orange Tor nahm noch einmal zu. 

Aber ein Klasse gehaltener 9er, etliche aus den Winkeln gefischte Schüsse und eine hohe Quote im 1 gegen 1 hinten, der entscheidende Treffer vorn und ein routiniertes Ballhalten sicherten dem Team Orange auch im letzten Spiel den knappen Sieg. 

Bis zum nächsten Mal. Sport frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.