Spielbericht 05.10.13

10 Sportfreunde standen heute nach dem Sonderspieltag am Donnerstag wieder auf dem Platz. Vor allem muß erwähnt werden, dass Roland schon zum Sonderspieltag extra aus Stuttgart wieder zurückgekommen war. Und auch das Olli wieder dabei war.

Axel, Enrico, Erik, Roland und Ulf spielten in Rot-Weiß gegen Birgit, Carsten, David, Eduard und Olli in Bunt.

Mannschaft Bunt hatte ersteinmal Mühe mit der Abstimmung. Besonders David und Birgit spielten anfänglich so blind zusammen, das die Rot-Weißen dankbar die sprichwörtlichen `Lachenden Dritten` waren. Bunt nahm es gelassen und versuchte sich hinten und vorne aufeinander abzustimmen. Diese Zeit nutzte Mannschaft Rot-Weiß, um sich mit straffem, effizientem Spiel ein ordentliches 3 bis 4 Torepolster zu verschaffen. Die Weiß-Roten spielte leicht, schnell und trocken. 

Nachdem sich Bunt so langsam eingegroovt hatte , hinten eine bessere Zuordnung fand, vorne nun ebenfalls Chancen kreierte und zunehmend verwertete, schmolz dieses Polster langsam bis zum Einstand bei 9:9. War es bis zum 8:5 ein eher gemütliches Spiel, kam nun Würze hinzu. Beide Mannschaften hatten Chancen das Spiel zu entscheiden. Es ging lebhaft rauf und runter, Männer und Frauen wurden im Überschwang abgeschossen, Pfosten und Latte wurden maltretiert. Schlußendlich nutzen die Rot-Weißen einen kleinen Deckungsfehler auf der rechten Seite konsequent mit einem schönen Schuß und gewannen das erste Spiel.

Im zweiten Match lief vor allem das Spiel der Bunten. Durch schnelles Umschalten aus einer guten Abwehr heraus, bauten sie zügig einen Vorsprung auf. Rot-Weiß kämpfte sich hinterher, ab Stück für Stück ließ die Spritzigkeit im Spiel nach vorn nach, ebenso wie die Geduld im Spiel vor dem Tor. Die Leichtigkeit hatte die Seiten gewechselt. Beim Stand von 7:4 für Bunt konnte Roland wegen anderer Verpflichtungen nicht mehr weiterspielen. 

Wir begannen ein weiteres Spiel, nun im 4 gegen 4 mit einem bunten Auswechsler. In diesem dritten Spiel setzte sich die Tendenz des Vorigen deutlicher fort. Bunt gewann unbedrängt 10:5.

Bis nächsten Samstag. Sport frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.