Der doppelte Spielbericht vom 02.10.2010

Hallo Sportsfreunde,

der heutige Spielbericht besteht, wie unser Spieltag, aus zwei Teilen, denn es war ein langer Spieltag.

Um 10 Uhr waren wir 5 Spieler am OSZ Jägerallee, da Olli leider wegen Krankheit kurzfristig absagen musste. Gute Besserung! Aber da kam ja noch Mariano. Und damit hatten wir mit 3 gegen 3 wiedereinmal ein sehr laufintensives Spiel vor uns, noch dazu da der Kunstrasen leicht feucht war.

Arne jun., David und René, dem der aktuelle Spielplan endlich mal wieder einen Einsatz bei uns ermöglichte, traten gegen Bassben, Mariano und Ulf an. Die folgende Stunde läßt sich kurz zusammenfassen: die erstgenannte Mannschaft dominierte durch Lauffreudigkeit, Spielübersicht und konsequenten Abschluss.

Gegen halb 12 kam dann ein Teil der Truppe, gegen die ich das Freundschaftsspiel organisieren wollte und wir beschlossen, schon einmal `vorzuspielen`. Aus Gründen der Fairness verzichteten unsere multinationalen Freunde auf ihren sechsten Mann, nahmen ihn aber beim Stand von 2:8 doch herein. Trotzdem waren wir auch weiterhin durchsetzungsfähiger und abschlussicherer, während unsere Freunde mit weniger Glück das Aluminium traktierten (es sollte sich in Halbzeit 2 herausstellen, das das am Tor lag). Wir standen hinten gut, provozierten Abspielfehler durch gutes Pressing und nutzten die Räume in der Bewegung nach vorn mit genauem Passspiel. Die erste Hälfte endete mit einem deutlichen Vorsprung für uns.
 klicken vergrößert

In Halbzeit 2 machte sich dann auf unserer Seite die Stunde längere Spielzeit bemerkbar. Wir gingen nicht mehr so konsequent in die Zweikämpfe, die Pässe waren nicht mehr so genau und wir hatten jetzt das Tor mit der magischen Anziehungskraft des Aluminiums vor uns. Unsere Freunde nutzten das und hatten nun spielerisches Übergewicht. Aber bei uns stand ja Ulf im Tor! Mit großartigen Paraden hielt er uns immer wieder im Spiel und hat sich seine blauen Flecken redlich verdient :O). Auch Bassbens schöner Schuß von der Mittellinie rechts als Strich ins linke untere Eck war sehr sehenswert. Da auch unseren Gegnern langsam die Puste ausging, stagnierte das Spiel bei 4:4 und auch ein Entscheidungstor wollte einfach nicht  fallen. So einigten wir uns auf Elferschießen. Auch da zeigte sich Ulf am heutigen Tag als fast unbezwingbar: er hielt mehr als er nicht hielt! Damit krönte er seine klasse Leistung an diesem Spieltag. Ebenso spielte Arne jun. eine den Erwachsenen gleichwertige Partie.

An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich erwähnen, das es ein äußerst faires und zwischen beiden Mannschaften entspanntes Spiel war, das dem Wort `Freundschaftsspiel` vollkommen gerecht wurde.
Deshalb finde ich `Freunde` auch treffender als `Gegner`.

Und: Wir sind von ihnen am kommenden Samstag ( an dem unsere Halle wieder belegt sein wird) um 11 Uhr in ihre Halle eingeladen. Diese Halle muss in unmittelbarer Nachbarschaft unserer liegen. Genaueres werde ich noch schreiben.

Zum Schluß sollte noch erwähnt werden, das Ulf seinen Marktwert in kürzester Zeit enorm gesteigert hat und das erste Angebot für ihn vorliegt :O).

Es war ein richtig schöner Spieltag, wenn wir uns auch ein konstantere, höhere Beteiligung wünschen. Bis kommenden Samstag. Sport frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.